Stadtputz im Viktoriapark

Stadtputz im Viktoriapark

Wie der Presse zu entnehmen war, wurde der Antrag von Pro Velten, den Viktoriapark wieder zu einem ansprechenden Naherholungspark zu reaktivieren im Stadtentwicklungsausschuss, am 10.4.2018, von den etablierten Parteien mehrheitlich abgelehnt. Somit schien der traditionelle 1906 errichtete und in den 90er Jahren mit Fördermitteln zum Teil instandgesetzte Viktoriapark der Verwilderung geweiht.
 
Jedoch aufgrund des hohen Unverständnisses und dem spürbaren Interesse an diesem Naherholungsgebiet, entschloss sich die Stadt Velten nun doch erste Maßnahmen zur Reaktivierung, in Form eines Stadtputzes, unter Mithilfe der Veltener Bürger zu organisieren.
 
Dieser fand nun am Mittwoch, den 25.April statt. Da der Missstand oder besser gesagt der Stein durch die Fraktion Pro Velten ins Rollen gebracht wurde, war es selbstverständlich, dass wir uns in größtmöglicher Stärke beteiligen, auch wenn der Mittwoch ab 16 Uhr für berufstätige Bürger etwas ungünstig gewählt war. Nichtsdestotrotz waren zumindest zwei Fraktionsmitglieder der SPD/FWO, die Fraktion DUO, Mitarbeiter der Stadt, ein Großaufgebot des Bauhofes, eine an einer Hand abzählbare Zahl an Veltener Bürgern, die Bürgermeisterin und wir zum Stadtputz erschienen.
 
Nach ein paar einleitenden Worten durch die Bürgermeisterin und ihrer Bitte, die Stadt über Vorschläge oder Hinweise in Kenntnis zu setzen, um diesen Park wieder attraktiv zu gestalten, betätigten sich alle Anwesenden zur Flurbereinigung gut zwei Stunden mit dem beachtlichen Erfolg, dass der Bauhof drei gefüllt Container zu entsorgen hatte. Unterstützt wurden wir auch durch drei in unserer Stadt ansässige Unternehmen (Fa.Deeg, Bäckerei Plentz und die Fleischerei Eberswalder) die durch Sponsoring, von Getränken, Brötchen und Würsten für das Wohl der Helfer sorgten.
 
Abschließend möchten auch wir uns bei allen Beteiligten für Ihre Hilfe herzlich bedanken. Sicherlich war das nur der Anfang und es gibt hier noch viel zu tun, um das gewünschten Flair des Viktoria Parks zu erreichen, aber Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut.Doch wenn wir derartige oder ähnliche Projekte auch zukünftig gemeinsam im Sinne unserer Stadt angehen, werden wir schneller sichtbare Erfolge verzeichnen können.Vielleicht macht dieses Projekt ja Schule und es wäre begrüßenswert wenn sich zukünftig mehr Veltener an derartigen Aktionen beteiligen würden.

Mehr lesen

Neuigkeiten aus dem Verein

Ein bewegendes Jahr

Geschrieben von Marcel Siegert
Stadtentwicklung

Ist Ihnen der Begriff Maerker geläufig?

Geschrieben von Axel Jakobeit