Plötzlich wird eine Brücke zum Denkmal

Brücke Businesspark

Der Beschluss, im Haushaltsjahr 2020 finanzielle Mittel für die Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie zum Neubau einer Brücke an der Parkallee zwischen Businesspark 1 und 2 einzuplanen, ist im Januar 2019 gefasst worden. Diese Studie wurde erstellt und seitens der SVV auch bestätigt.  Mit dem Brückenneubau sollte 2022 begonnen werden. Doch zur großen Verwunderung aller wurde die bereits seit 5 Jahren für den motorisierten Verkehr gesperrte Brücke vom Landesamt für Denkmalpflege nun unter Denkmalschutz gestellt. Bereits in das Projekt investierte Arbeitszeit und Steuergeld sind sprichwörtlich in die Luft geblasen worden.  Es stellen sich die Fragen, weshalb diese Denkmal-Entscheidung erst in der zweiten Jahreshälfte 2021 getroffen wurde und warum die Stadt nicht im Vorfeld von der Denkmalbehörde davon in Kenntnis gesetzt wurde?

geschrieben von
Helga Siegert

Mehr lesen

Innenstadt

mal geschaut

Geschrieben von Jutta Lukowski
Stadtentwicklung

Im rasanten Tempo bergab

Geschrieben von Helga Siegert
Stadtentwicklung

Baustellen an allen Ecken

Geschrieben von Marcel Siegert