Der 19. November 2013

Gründungsversammlung Pro Velten 2013

Heute vor sieben Jahren gründete sich im Veltener Ofenmuseum Pro Velten. Die 22 Gründungsmitglieder setzten sich damals das Ziel: „Gemeinsam Leben und Planen in der Ofenstadt“.

Dass dies kein einfaches Unterfangen werden wird, unterstrich Marcel Siegert bereits auf der Gründungsversammlung am 19. November 2013: „Unser Ziel dabei ist, in gemeinsamen sachlichen Diskussionen zu guten Lösungen für unsere Heimatstadt Velten zu kommen. Das wird anstrengend werden, kostet Zeit, es kostet Geld, es wird nicht immer Freude machen, es wird ein hartes Stück Arbeit. Wir sind auch nicht der Meinung alles zu wissen und alles zu können, wir wollen es nur besprechen. Und wir wollen es offen besprechen. Und wir wollen es gemeinsam besprechen. Wir wollen die Erfahrungen des Einzelnen nutzen und aus den Fehlern der Vergangenheit lernen, um für alle daraus ein Nutzen zu erzielen. Wir wollen niemanden über den Mund fahren oder bloßstellen. Wir wollen unsere Bürgerrechte wahrnehmen. Und wir wollen, dass die Bürgerrechte aller wahrgenommen werden. Und wir werden es nicht weiter zulassen, dass Einzelne völlig beratungsresistent und hinter verschlossenen Türen über die Zukunft unserer Stadt entscheiden. Wir wollen, dass Bürgerbeteiligung die Grundlage für eine Planung ist – und nicht die Planung die Grundlage für die Bürgerbeteiligung.“

Sieben Jahre später kann man – trotz vieler Widrigkeiten – feststellen: Die Politik in Velten ist offener und transparenter geworden. Zu keiner Zeit vorher gab es solch ein Bündel an Bürgerbeteiligungsmaßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit. Pro Velten wirkt!

Die politische Auseinandersetzung war von Anbeginn hart und sie ist es immer noch. Dem Außenstehenden ist es kaum zuzumuten, die Auseinandersetzungen objektiv nachzuvollziehen. Es ist daher um so wichtiger, Dinge zu hinterfragen und sich nicht nur an Überschriften oder Phrasen zu orientieren. „Es spaltet, wer von Spaltung spricht.“ Von Spaltung sprach Pro Velten nie. Das Motto war und ist „Gemeinsam Planen und Leben in der Ofenstadt“ – an diesem Ziel ändert sich nichts!

Es bleibt denjenigen zu danken, die an dieser Idee seit Jahren aktiv mitwirken und sich in den Dienst der Sache stellen. Wie es zur Gründung schon hieß: Nur gemeinsam können wir etwas verändern. Denn - Velten geht uns alle an.

Mehr lesen

Stadtentwicklung

„So jetzt mal Tacheles zum Brückenneubau“

Geschrieben von Axel Jakobeit
Stadtentwicklung

Warum kein Supermarkt in Velten-Süd?

Geschrieben von Marcel Siegert
Stadtentwicklung

Ehrenamt stärken

Geschrieben von Helga Siegert